Impressum Kontakt

Satzung

Satzung der Karnevalsgesellschaft
Gönnersdorfer Hippelsteincher e.V.



§ 1 – Name und Sitz

Der Gönnersdorfer Karnevalsverein wurde am 19.12.2004 gegründet und trug den Namen „Karnevalsgesellschaft Gönnersdorfer Hippelsteincher“. Am 22. 01.2010 wurde dieser Verein neu gegründet und trägt seit dem den Namen

„Karnevalsgesellschaft Gönnersdorfer Hippelsteincher e.V.“
Er ist Mitglied im RKK. Der Verein hat seinen Sitz in Gönnersdorf.

Der Verein ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Wittlich eingetragen.



§ 2 – Zweck des Vereins

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Karneval in alter Überlieferung zu erhalten und zu pflegen, ohne jedoch an der Neuzeit vorüber zu gehen, frei von Bindungen und Bestrebungen politischer und konfessioneller Art.
Ihm obliegt insbesondere die Gestaltung des Karnevals, er veranstaltet Prunksitzungen, Karnevalsumzüge, Kinder-, Jugend- und Altensitzungen und Tanzturniere sowie sonstige Festlichkeiten.
Die Umzüge finden jährlich in der Session statt. Alle genannten Veranstaltungen können terminmäßig auf das ganze Jahr verteilt werden.



§ 2 a – Zwecke

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts, steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

§ 2 b

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.



§ 3 – Wappen des Vereins

Das Vereinswappen zeigt das Gestein Hippelstein in Gönnersdorf mit zwei Tanzmariechen, das Wappen von Gönnersdorf, das Gründungsjahr und den Vereinsnamen.


§ 4 – Mitgliedschaft

Der Verein umfasst aktive und passive Mitglieder über 18 JahreJugendliche bis zum 18. LebensjahrEhrenmitglieder
Der Antrag auf Aufnahme in den Verein ist schriftlich an den Vorstand zu richten, der mit 2/3 Mehrheit über die Aufnahme entscheidet. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an.

Zu Ehrenmitgliedern können solche Personen ernannt werden, die insbesondere Verdienste um den Karneval oder den Verein erworben haben.

Die Mitgliedschaft erlischt:durch Toddurch Austritt, dieser ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilendurch Ausschluss des Vorstandes mit 2/3 Mehrheit:bei Aberkennung des bürgerlichen Ehrenrechtswegen unehrenhafter Handlungwenn Beiträge und andere Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Verein für einen Zeitraum von 6 Monaten rückständig sind und ihre Zahlung nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach ergangener Mahnung erfolgt.wegen vereinsschädigendem Verhalten.
Mit dem Ausscheiden aus dem Verein erlöschen alle Ansprüche dem Verein gegenüber, Vereinseigentum ist abzugeben.



§ 5 – Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder haben das Recht, an den Mitgliederversammlungen des Vereins teilzunehmen, Anträge zu stellen und vom vollendeten 18. Lebensjahr an das Stimmrecht auszuüben. Jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme, die es nur persönlich abgeben kann. Die Mitglieder haben die in der Mitgliederversammlung festgelegten Beiträge und sonstige Leistungen zu entrichten.
Mitglieder dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglied keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten.



§ 6 – Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist gleich dem Kalenderjahr.




§ 7 – Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:die Mitgliederversammlungder VorstandEr besteht aus dem/der Präsident/in, der/dem Geschäftsführer/in, der/dem Kassierer/in sowie zwei Beisitzern.

Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Präsident/in und der Geschäftsführer/in. Sie sind jeder für sich vertretungs- und zeichnungsberechtigt.

Dem erweiterten Vorstand können weitere Beisitzer angehören, die den Vorstand beratend helfen können, jedoch kein Stimmrecht im Sinne des Vorstands haben. Mitglieder des erweiterten Vorstands können auch vom Vorstand berufen werden.



§ 8 – Mitgliederversammlung

Jährlich findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt, zu der alle Mitglieder vom Vorstand unter Angabe der Tagesordnung schriftlich mit Einhaltung einer Frist von 2 Wochen einzuladen sind. Die Einladung kann auch durch Veröffentlichung in dem Bekanntmachungsblatt der Gemeinde erfolgen. Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens eine Woche vorher schriftlich beim Vorstand eingereicht werden und begründet sein.

Der Mitgliederversammlung obliegen:Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des Vorstandes und der Bericht der KassenprüferEntlastung des gesamten VorstandesWahl des gesamten Vorstandes sowie zwei KassenprüferDer Vorstand wird auf 2 Jahre mit einfacher Stimmmehrheit gewählt. Er führt die Geschäfte des Vereins bis zur Neuwahl weiter.SatzungsänderungFestsetzung der MitgliedsbeiträgeEntscheidung über eingereichte AnträgeErnennung von EhrenmitgliedernAuflösung des Vereins
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss vom Vorstand einberufen werden, wenn mindestens 1/3 der ordentlichen Mitglieder dies schriftlich mit Angaben von Gründen beantragen. Der erweiterte Vorstand kann beim Vorliegen eines wichtigen Grundes die Einberufung einer ordentlichen Mitgliederversammlung beschließen. Jede ordnungsgemäß anberaumte (ordentliche oder außerordentliche) Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Sie beschließt über Anträge durch einfache Mehrheit, soweit dies nicht Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins betreffen. Die Beschlüsse der Mitglieder werden schriftlich fixiert.

Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen, die von dem Protokollführer zu unterzeichnen ist. Die Niederschrift ist aufzubewahren.


§ 9 – Vorstand und erweiterter Vorstand

Der Vorstand ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Verwaltung aller Ämter und hat im Verhinderungsfalle eines Vorstandsmitgliedes für rechtzeitige Vertretung zu sorgen. Der Vorstand und der erweiterte Vorstand sind bei Bedarf durch den Präsidenten, im Verhinderungsfalle durch den Schriftführer einzuberufen. Die Einladung hat in der Regel 8 Tage vorher schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung zu erfolgen. In Ausnahmefällen genügt eine Frist von mindestens 2 Tagen bei telefonischer Bekanntgabe.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Der Vorstand beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit, soweit die Satzung nichts anderes besagt. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des die Vorstandssitzung leitenden Vorstandsmitgliedes den Ausschlag.

Über jede Sitzung ist eine Niederschrift zu fertigen, die von dem Protokollführer zu unterzeichnen ist. Die Niederschrift ist aufzubewahren.

Die Mitglieder des Vorstands und des erweiterten Vorstands üben ihre Vereinsämter grundsätzlich ehrenamtlich aus. Der geschäftsführende und erweiterte Vorstand kann aber bei Bedarf eine angemessene Aufwandsentschädigung und Auslagenersatz im Sinne der gesetzlichen Vorgaben beschließen.



§ 10 – Satzungsänderungen

Satzungsänderungen können nur mit 2/3 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.



§ 11 – Haftung

Die Haftung ist auf das Vereinsvermögen beschränkt.



§ 12 – Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur mit einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt sein Vermögen an die Ortsgemeinde Gönnersdorf, 54584 Gönnersdorf, mit der Zweckbestimmung, dass dieses Vermögen unmittelbar und ausschließlich zur Förderung gemeinnütziger Zwecke zu verwenden ist.



Gönnersdorf, den 06.03.2010




Die Karnevalsgesellschaft Gönnersdorfer Hippelsteincher ist Mitglied im Regionalverband Karnevalistischer Korporationen.



Der RKK-Koblenz ist mit über 1000 Vereinen der größte selbstständige Regionalverband Deutschlands.



Einen Klick auf das RKK-Logo öffnet einen Link zum Verband.

Regionalverband Karnevalistischer Korporationen
Rhein-Mosel-Lahn e.V.
-Sitz Koblenz-